Streetdome

Foto: Haderslev Kommune

StreetDome in Haderslev bietet hervorragende Rahmenbedingungen für Straßensport.

Auf den ersten Blick sieht die Anlage aus grauem Beton ein wenig trist aus. Aber der Schein trügt: Denn die Rampen und runden Vertiefungen bieten stattdessen nämlich Platz für jede Menge Spaß und großes Vergnügen.

Wir befinden uns im StreetDome beim Hafen in Haderslev, einem Skatepark, eröffnet im Oktober 2014, der sowohl drinnen als auch draußen Anlagen bietet. Hier kann man sich bei teils akrobatischen Herausforderungen austoben.

Der Skatepark kann egal ob mit Skateboard, Roller, Rollschuhen oder BMX-Rad benutzt werden. Der Eintritt ist frei, nur Unterricht kostet.

StreetDome ist einer der größten Skateparks in Europa und hat schon einige von Europas besten Skatern angezogen. Eines Dienstagabends tauchte hier plötzlich und unangemeldet die Skateboard-Ikone Tony Hawks auf, jahrelang der beste Skater Europas, um den Park zu testen und Aufnahmen für ein Video zu schießen. Doch StreetDome ist auch anders und mehr als nur Skaten. Der offizielle Name lautet Straßensport-Kulturhaus, die Anlagen bieten darüber hinaus die Möglichkeiten für Parkour und Straßenbasketball.

Außerdem steht hier in einem ehemaligen Getreidesilo eine der höchsten Kletterwände Dänemarks, an der man sich messen kann. Die Außenwand des Silos hat der Künstler Victor Ash gestaltet, und angeblich sind seine Bilder von Fischen die größte Wandmalerei Dänemarks.