skip_to_main_content

Kulturgeschichtlichen - Tønder

Die Ausstellungen im kulturgeschichtlichen Museum zeigen in vielseitigen Beispielen das reich entwickelte handwerkliche Können im westschleswigschen Raum: Silber, Klöppelspitzen, Möbel, Fayencen und holländische Fliesen, hier hergestellt oder in Verbindung mit der Blütezeit von Seefahrt und Handel im 18. und 19. Jahrhundert in das Gebiet importiert. Im ältesten Teil des Museums - das alte Torhaus von Tønderhus aus dem 16. Jahrhundert - befinden sich die originalen Gefängniszellen der Stadt, wie sie bis 1916 ausgesehen haben.

Vom Wasserturm gibt es eine schöne Aussicht über die Museen, den Schlosshügel und das gesamte Gebiet von Tondern.