©  Foto:

SUP auf Haderslev Dam

Die schöne Natur rund um den Haderslev Dam lädt zu Wassersportaktivitäten wie z.B. SUP ein. Beachten Sie jedoch Folgendes, bevor Sie Ihr Paddleboard am Haderslev Dam ins Wasser setzen.

Derzeit gibt es keine spezifischen Vorschriften für die Nutzung von Paddleboards auf dem Haderslev Dam. Bisher hat die Gemeinde angekündigt, dass die Nutzung von Paddleboards im Haderslev Dam, Møllestrømmen und Inderdammen erlaubt ist. Die allgemeinen Schifffahrtsregeln gelten auch für Paddleboards, jedoch mit der Ausnahme, dass eine Registrierung nicht erforderlich ist.

Man kann sein SUP im Haderslev Dam von den Flächen aus einsetzen, die der Gemeinde gehören. Im Inderdammen ist es z.B. das Gebiet um Bispen. Im Møllestrømmen gibt es eine Einsetz- und Abholrampe in der Nähe von Møllestryget (nahe der Adresse Ny Erlevvej 2). Wenn Sie Ihr Paddleboard an anderen Stellen einsetzen möchten, müssen Sie eine Vereinbarung mit dem Grundstückseigentümer treffen, wenn es sich um ein privates Gebiet handelt.

Die Gemeinde Haderslev weist darauf hin, dass das Wasser im Haderslev Dam, Møllestrømmen und Inderdammen nicht zum Baden geeignet ist. Das Wasser kann aufgrund von Überläufen aus dem Kanalsystem bei starken Regenfällen mit E. coli-Bakterien aus Abwasser verunreinigt sein.

In der Sommerzeit gibt es zudem häufig große Vorkommen von Algen.

Die Gemeinde rät daher vom Baden im Damm ab und empfiehlt, den direkten Kontakt mit dem Wasser so weit wie möglich zu begrenzen.

Wie sieht dein Sønderjylland aus:

Destination Sønderjylland

Information

VisitSønderjylland © 2024
Deutsch