Weiter zum Inhalt
Soldater og børn ved Hertug Hans Kirke i Haderslev 9. april 1940

9. April 1940 in Sønderjylland

Foto: Historisk Arkiv for Haderslev Kommune

Als Dänemark am 9. April 1940 besetzt wurde, kam es an mehreren Orten in Sønderjylland zu Kämpfen.

Am frühen Morgen des 9. April 1940 übertrat die deutsche Besatzungsmacht an mehreren Stellen die Grenze zu Dänemark. Einer dieser Orte war Padborg, wo drei dänische Grenzpolizisten getötet wurden. Sie waren die ersten Dänen, die in Verbindung mit der Besatzung ums Leben kamen.

Im Laufe des Morgens gab es an zahlreichen Orten in Südjütland Kämpfe, zum Beispiel bei Hokkerup, Lundtoftbjerg, Sdr. Hostrup und Haderslev. Insgesamt fielen elf dänische Soldaten, bis die Kämpfe im Laufe des Vormittags eingestellt wurden.

Mindesten ved Bov for grænsegendarmerne der faldt den 9. april 1940

Gedenkstein, Bov

Foto: Hans Christian Davidsen på Kulturarv.dk
Mindeobelisk for de faldne 9. april 1940. Hertug Hans Kirke, Haderslev

Hertug Hans Kirke, Haderslev

Foto: Historie Haderslev

Wie sieht dein Sønderjylland aus:

Destination Sønderjylland

VisitSønderjylland © 2022
Deutsch