Weiter zum Inhalt
Klitterne på Rømø

Rømø

Foto: Claire Droppert

Rømø ist die südlichste der dänischen Wattenmeerinseln. Rømø bietet eine große Vielzahl an Aktivitäten und Erlebnissen in der Natur – der ideale Ort für einen schönen Urlaub, ob in den warmen Sommermonaten oder zu einer anderen Jahreszeit.

Urlaub auf der größten dänischen Wattenmeerinsel

Der Nationalpark Wattenmeer umfasst an der jütländischen Westküste die drei Inseln Rømø, Fanø und Mandø. Hier ist das waschechte Inselgefühl mit Händen zu greifen. Die Inseln sind von Dünenplantagen, Heideflächen und kilometerlangen wunderbaren Sandstränden geprägt. Sie bilden die Grenze zwischen der Nordsee und dem Wattenmeer, einer wertvollen Speisekammer für Millionen Vögel. Hier kann die Pazifische Auster, eine invasive Art, vom Meeresboden aufgesammelt werden. Rømø ist die größte der dänischen Wattenmeerinseln. Sie liegt knapp zehn Kilometer von der Küste von Sønderjylland entfernt. Du erreichst die Insel ganz leicht über den Rømø-Damm.

Erlebnisse

Auf Rømø brauchst sich niemand zu langweilen. Hier werden jede Menge Aktivitäten für die ganze Familie geboten. Nimm teil an einer Robben- oder Austernsafari, suche Bernstein am Strand oder rase mit Blokarts (Strandseglern) über einen der breitesten Strände der Welt. Die tollsten Erlebnisse und Aktivitätsangebote findest du hier.

Erstklassige Natur

Der grenzüberschreitende Nationalpark Wattenmeer ist auf der Welterbeliste der UNESCO verzeichnet und erstreckt sich von Blåvandshuk bei Esbjerg im Norden bis zur niederländischen Stadt Den Helder im Süden. Das Wattenmeer ist das größte zusammenhängende Gezeitengebiet der Welt, in dem das Wasser bei Ebbe abläuft und weite Sand- und Wattflächen freilegt. Hier findest du Priele, Wattflächen, Strandwiesen, Dünen und zahlreiche Wattenmeerinseln, die die Grenze zwischen Wattenmeer und Nordsee bilden.

Zwischen dem Festland und Rømø liegt das Wattenmeer. Bei Niedrigwasser kannst du über den Meeresboden laufen und Austern suchen. Die Westküste der Insel bietet breite Sandstrände, die Nordsee, hohe Dünen und Anpflanzungen mit Hügeln und Bunkern. Die besondere und vielfältige Natur der Inseln kann auf viele verschiedene Weisen erlebt werden. Leihe dir ein Fahrrad oder schnüre die Wanderstiefel und erkunde die Pfade und Wege durch die Dünen und über die Heide, gehe am Strand auf die Suche nach Bernstein oder miete ein Pferd und betrachte die Insel von der Höhe des Sattels aus.

Events

Die breiten Sandstrände und das sich ständig verändernde Wattenmeer bilden die Kulisse für verschiedene Events auf der Insel. Erlebe zum Beispiel das Rømø Motor Festival, ein Strandrennen mit historischen Wurzeln, das wiederbelebt wurde und jedes Jahr auf dem Lakolk Strand stattfindet.  Über 100 Oldtimer aus der Zeit des frühen 20. Jahrhunderts versammeln sich auf dem Strand, um gegeneinander Rennen zu fahren. Die Teilnehmer müssen sich außerdem im Stil der Zeit zwischen 1920 und 1950 kleiden, was dem Ereignis eine zusätzliche Dimension verleiht.

Übernachtung und Restaurants

Die Kampagne wird unterstützt von "Danmarks Erhvervsfremmebestyrelse

Dansk Erhvervsfremmestyrelse

 

Wie sieht dein Sønderjylland aus:

Destination Sønderjylland

VisitSønderjylland © 2022
Deutsch