Bov Kro

Bov Kro

Königlich privilegierte Gaststätte seit 1566 

Die Geschichte der Bov Kro ist auch die Geschichte der alten Straße, die alte Straße durch Jütland von Viborg bis Schleswig.

Bereits im Jahre 1566 war Bov Kro königlich privilegiert - als eines der ersten Hotels in Dänemark. Die Gastfreundschaft in Südjütland ist lebendig und gut in Bov Kro. Nach einer Reihe von Renovierungen und Erweiterungen präsentiert die Gaststätte sich heute als eine überaus seltene Kombination aus alter Zeit und eine Atmosphäre im historischen Ambiente mit modernem Komfort. Das Gasthaus verfügt über 17 Doppelzimmer, die im Jahr 2013 renoviert wurden. Jedes Zimmer hat einen eigenen Eingang, Bad, Wc und Flachbild-TV.

Die guten alten Traditionen leben im Gasthaus weiter, hier werden traditionelle dänische Gerichte sowie Neu Nordische Küche mit gastronomischen Erlebnissen aus dem üblichen im a la carte Restaurant gepaart, das für hohe Qualität bekannt ist. Die kulinarischen Köstlichkeiten werden in einer modernen Küche kreiert, wo man auf Stolz und natürlichen Traditionen werd liegt. 

Bov Kro befindet sich nur wenige Kilometer von der deutsch-dänischen Grenze entfernt und ist somit ein guter Ausgangspunkt für einen Ausflug durch die alte Grenze, wo man zum Beispiel Dybbol Mühle, Gråsten Burg und Schloss Sønderborg besuchen kann. Es dauert nur ein paar Minuten mit Auto nach Flensburg zu fahren, die vielen Grenz Geschäfte sind auch kurz um die Ecke. Wenn Sie eine Reise zu Fuß bevorzugen, können Sie Gendarme entlang der Flensburger Förde folgen und für die Geschichts interessierten, sind es nur 3 km zur Fröslevlejren, die von den deutschen Besatzern gebaut wurde um die Kriegsgefangenen unterzubringen. Der Erlebnispark Danfoss Univers auf Als ist von hier auch nicht weit entfernt.