Mørkevandring - person på bænk kigger på en himmel fyldt med stjerner

Dunkler Spaziergang auf Sydals

Foto: Reinhardi - Pixabay

Mache eine Pause von Kunstlicht, Fernseher und Computer
– Erlebe die dunkelste Dunkelheit!

Die Naturvermittlerin Helle Tychsen Bojsen möchte die Menschen dazu inspirieren, sich vom künstlichen Licht wegzubewegen und die nachtschwarze Natur bei einem dunklen Spaziergang auf Sydals im Gebiet von Sønderborg zu erleben.

Dunkelheit – gut für Körper und Seele

Wenn du ein etwas anderes Erlebnis brauchst, haben wir hier einen guten Tipp für ein weiteres kostenloses Vergnügen, das unsere fantastische Natur zu bieten hat. Du kannst einen dunklen Spaziergang planen, bei dem du einen Rucksack mit warmen schwarzen Johannisbeersaft und etwas Nachtessen packst, die Kinder nach Einbruch der Dunkelheit weckst und diese nach Sydals bringst, wo du die dunkelsten Gegenden der Sønderborg Kommune findest.

Die natürliche Dunkelheit ohne künstliches Licht von Städten, Straßenbeleuchtung, LED-Lampen und Computerbildschirmen ist sowohl gesund für den Körper als auch gut für die Seele. Die Dunkelheit der Nacht hat den Menschen schon immer fasziniert und beim Anblick des Sternenhimmels fühlen wir uns oft als Teil eines größeren Zusammenhangs. Gleichzeitig schüttet unser Körper bei Einbruch der Dunkelheit das wichtige Hormon Melatonin aus, das sowohl für unsere körperliche als auch für unsere geistige Gesundheit von großer Bedeutung ist.

Ein guter Ausgangspunkt für deinen Ausflug könnte der Parkplatz am Waldrand bei Blomeskobbel sein. Mache einen ruhigen Spaziergang Hand in Hand durch die Dunkelheit der Nacht und nehme wahr, was ihr erlebt, wenn ihr nicht viel anderes als die Umrisse voneinander sehen könnt. Wenn es Herbst oder Winter ist, ist es eine richtig gute Idee warme Kleidung anzuziehen – am besten einen Thermoanzug, wenn du das Glück hast, einen zu besitzen. Er wärmt, hält einiges aus und passt einfach zu jedem Körper. Wenn du passende Kleidung trägst, kannst du versuchen, je nach Temperament und Mut der Familie etwas abseits oder dicht beieinander zu sitzt, und eine halbe Stunde genießen, wo ihr diese still im Dunkeln sitzen. Hierbei kannst du den Geräuschen der Nacht lauschen und deine Sinne für das Leben und die Stimmung der Nacht öffnen.

Helle Tychsen Bojsen
Foto: Bo Bach
Unterwegs mit Helle Tychsen Bojsen.
Wandern im Dunkeln
Foto: Harmony Lawrence - Pixabay
Die Dunkelheit setzt ein, und der Wald verwandelt sich.

Geister, Irrlichter und Naturgeister

Wenn du gute Geschichten in deiner Familie magst (und es dir nichts ausmacht, dass deine jüngsten Kinder heute Nacht wahrscheinlich in der Nähe der Erwachsenen schlafen werden), kann dein Ausflug ins Dunkle mit einer Geistergeschichte angemessen stimmungsvoll gestaltet werden. Vielleicht zündest du auch ein Lagerfeuer an einem der vielen öffentlichen Lagerfeuerstellen der Gemeinde an, wo du auch deine Vorräte aus dem Rucksack genießen kannst. Beachte jedoch, dass in der Nähe einiger Moorgebiete auf Als oft Irrlichter versuchen, dich in die dunklen und sumpfigen Gebiete zu locken. Irrlichter können sich teilen und werden immer mehr, sodass deren Anziehungskraft in das Moor größer wird. Denke jedoch daran, dass du dich immer vor Irrlichtern und anderen magischen Naturgeistern schützen kannst, indem du deine Mütze oder deinen Pullover auf links drehst, wenn du im Dunkeln wanderst.

Es gibt jedoch auch andere Geister, von denen bekannt ist, dass diese mehrere Orte auf Sydals heimsuchen. Unter anderem in der Nähe von Asserballeskov, wo es einen Hügel namens Hokenholt gibt, auf dem es ganz fürchterlich spuken soll, ohne dass man den Grund hierfür wirklich kennt. Es beginnt am Abend und endet um Mitternacht. Überall raschelt es um den Nachtwanderer herum, Stimmen sprechen, laute Rufe, Lachen, Seufzer und Stöhne hallen in der Dunkelheit. Manchmal bleibt es bei den Geräuschen, aber wenn die Geister wirklich in Stimmung kommen, erscheinen diese auch in Form der schrecklichsten Monster: man sieht die Umrisse riesiger Gestalten, einige sind als menschliche Körper mit Tierköpfen zu sehen und diese drehen und verbiegen sich wie in einem verrückten Tanz.

Die Einwohner von Sydals wissen sehr gut, dass man abends und nachts, wenn der Geisterkarneval stattfindet, einen weiten Bogen um Hokenholt machen muss. Deshalb stehen diese immer eine Weile da und lauschen, bevor diese sich am Hügel vorbeiwagen. Die Feste der Geister gehen nicht leise vorüber und seltsame Geräusche sind von weitem zu hören. Wenn du jedoch das Pech hast in den wilden Spuk zu geraten, musst du einfach vorbei gehen ohne dich in irgendeiner Weise von dem, was du hörst oder siehst, beeinflussen zu lassen. Denn reagierst du auf die Bewegungen der Geister, riskierst du in deren Gewalt zu geraten und dies soll Nachtwanderern die Sinne gekostet haben.
Also genieße die Dunkelheit und passt gut aufeinander auf dort drauuuußen.

Ich wünsche eine wirklich gute Nachttour!

Helle Tychsen Bojsen
Naturvermittlerin in der Sønderborg Kommune

Quelle: Die Geistergeschichte von Hokenholt ist zu lesen in „Spøgelser og Sagn – fra Dansk Natur“, Syd- Sønderjylland samt Øerne – Band 2. Von Gorm Benzon.

Die Naturvermittler empfehlen

Genauso unheimlich, wie die Wälder nachts sein können, genauso gemütlich können sie bei Tageslicht sein. Die Naturvermittler der Sønderborg Kommune empfehlen verschiedene Naturgebiete und Aktivitäten.

Wie sieht dein Sønderjylland aus:

Destination Sønderjylland

Information

VisitSønderjylland © 2024
Deutsch